<--- zurück                      Home --->

© by Veilchen - Meine Handarbeitswelt

 

unschöne Strickränder

Vielfach gibt es beim Stricken (besonders mir 2 Nadel, also hin und her) so unschöne Ränder. Das heisst, auf der einen Seite ist die Masche normal bis fest und auf der andern Seite etwas zu locker. Dies ist meistens bei der 2. letzten Masche so. Dies kann mit umgehen mit verschiedenen Methoden.

Da ich jedoch zu den eher Schnellstrickerin gehöre und dies meistens noch auswendig, also ohne auf die Arbeit zu schauen, dafür in den Fernseher gucken, gibt es da eine gute Methode. Wenn man einige Gänge gestrickt hat, dann lässt man diese ungleichmässige Masche fallen, ribbelt sie ein wenig runter und häkelt nun diese Masche auf der glatten Seite wieder hoch. Auf diese Weise wird diese unschöne Masche wieder schön gleichmässig. Jedoch sollte die Häkelnadel die gleiche Dicke haben wie die Stricknadeln.

Eine andere Methode wäre sonst noch, dass man diese 2. Masche nicht strick, sondern sie einfach nur abhebt. Die 3. Masche wird wieder gleich gestrickt nach Muster, wie sonst auch. Das gleiche macht man auch auf der Kehrseite. Nach einigen Runden strickt man nun einfache diese "abehobene Masche" wie eine verlorene Masche hoch oder noch besser, man nimmt dazu auch eine Häkelnadel mit der gleichen Dicke wie die Stricknadeln. Durch dieses Abheben verkürzt sich der Faden und so gibt es dann auch keine grosse Masche mehr.

 <--- zurück                      Home --->

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Besucherstatistik

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!