<--- zurück zu den Stulpen                 zurück zu Home --->

© by Veilchen - Meine Handarbeitswelt

Stulpen 03 

Aus der beigen Schurwolle von Tanya habe ich 2 lange Stulpen gestrickt, die ich nach bedarf bis über die Knie ziehen kann. Falls ich dies nicht benötige, kann ich sie oben runterklappen und habe dann so ein Zierbördchen. Ich habe noch im Sinn, die Oberfläche evt. noch zu filzen, so dass ich es im Winter mit einer Holzheizung (gehöre nicht zu den fleissigen Heizerinnen) es schön warm habe an meinen Beinen und zugleich so es auch wie im letzten Winter vermeiden kann, dass ich meine starken Wadenkrämpfe bekomme.

Zubehör:

2 Strangen beige Schurwolle
5er-Spiel Nr. 6

Anleitung:

Anschlag:
auf jeder Nadel je 16 M. mit doppelten Faden, damit es weicher wird und besser dehnbar (wie immer)!

Strickmuster vom Bördli:
2 M. glatt, 2 M. kraus und 24 G. hoch

2. Strickmuster:
alles glatt und in der 1. Runde in der Mitte von jeder Nadel je 1 M. abnehmen (glatt zusammengestricktes Abn.) = pro Nadel je 15 M.

Nun wieder 24 Gänge glatt hochstricken und wieder bei jeder Nadel 1 M abnehmen (wie oben)

Jetzt stricke ich 80 Gänge darüber (ohne Abn.)

Danach kommt wieder auf jeder Nadel 1 Abn. und zugleich wieder im Bördlimuster stricken.

Nochmals 24 G. im Bördlimuster hochstricken und dann locker abketten.

Alle Fäden vernähen. - Fertig!

© Veilchen, 30. August 2006

 

<--- zurück zu den Stulpen                 zurück zu Home --->

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Besucherstatistik

 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!