<--- zurück                       Home --->

© by Veilchen - Meine Handarbeitswelt

Pulswärmerli 01 - gross

Diese Pulswärmerli auch bei uns in der Schweiz als Amadiesli bezeichnet, habe ich gestrickt, weil ich diverse alte Pullover habe, mit etwas zu kurzen Ärmel. Sie geben schon warm und reichen vom Ellbogen bis zum Handgelenk. Ich trage sie unter dem Pullover. Sie sind auch sehr gut geeignet, wenn man im Winter sehr viel Schneeschaufeln muss, was ich nicht so gerne mache. Doch wie gesagt, sie geben toll warm! Für all diejenigen, die auch gerne so was stricken wollen, habe ich nun hier meine Anleitung dazu, wie ich sie mache.

Wünsche euch noch viel Vergnügen beim Stricken;-)) Grüsse Veilchen

Material:
normale Sockenwolle
1 Spiel Nadel Nr. 3

Erklärung:
Ich beginne beim Ellbogen und stricke nach vorn zum Handgelenk. glatte Maschen sind auch bekannt unter rechte Maschen und krause Maschen sind auch bekannt als linke Masche.

Anschlag:
60 M., pro Nadel je 15 Maschen

Bördchenmuster:
Dieses Muster benutze ich für den Anfang beim Ellbogen (hält so viel besser) und auch am Schluss beim Handgelenk.
1 M. glatt (rechts) und 1 M. kraus (links) und 25 Gänge hochstricken.

2. Muster:
Diese Muster benutze ich dazwischen und mache keine Zopfmuster oder ein anderes Muster, da ich normalerweise immer gesprengelte Wolle benutze und viel vor dem Fernseher stricke.
Nun alles glatt (rechts) Stricken und 5 Gänge hochstricken.

Abnehmen: (wie beim Wadenabnehmen bei den Kniesocken)
1. Nadel: 1 M. glatt (rechts) stricken und mit der 2. und 3. M. ein glatt zusammengestricktes Abnehmen machen. Diesen Gang normal weiter glatt stricken bis auf die letzten 3 Maschen in der 4. Nadel. Dort machen wir ein glatt überzogenes Abnehmen, d.h. 1. M. abheben, 2. M glatt stricken, 1. abgehobene M. über die 2. gestrickte M. darüber ziehen. Letzte M. normal glatt stricken.

Zwischengänge:
Nun 10 Gänge normal glatt darüber stricken.

Anzahl der Abnehmer:
Diese Abnehmen (siehe oben) im ganzen 7x machen mit je 10 Gänge glatt dazwischen stricken. So habe ich dann im gesamten auf allen 14 Maschen weniger, das wären dann Ganzen noch 46 M.

Nun nach dem letzen Abnehmen noch 5 Gänge glatt stricken und dann beginne ich wieder mit dem Bördchenmuster (siehe oben). In diesem Muster stricke ich nun 10 Gänge hoch und kette danach die Maschen ab und vernähe die Fäden.

Abketten:
Für diejenigen, die nicht wissen sollten wie das beketten geht hier noch schnell die Erklärung dazu. Ich stricke diesen Gang immer in glatt (rechts) ab.
1. M. stricken, 2. M. stricken und die 1. M. über die 2. M. ziehen. Nächste M. stricken, die 1. M. wieder darüber ziehen, bis ich am Schluss nur noch eine M. habe. Den Faden abschneiden und nun nur noch die letzte Masche rausziehen, bis der abgeschnittene Faden durch diese M. gezogen wurde.

Bilder folgen noch!

<--- zurück                       Home --->

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Besucherstatistik

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!