<--- zurück zu nützlichem Häkeln                 Home --->

© by Veilchen - Meine Handarbeitswelt

Mein gehäkelter Kleiderbügel

Diese gehäkelte Hülle habe ich mal in der Handarbeitsschule gelernt mit einem geschwungenen Kleiderbügel, die der Drechsler in unserem Dorf hergestellt hatte für die Schule. Hinterher habe ich dann noch viele solche hergestellt und entweder verschenkt oder später auf dem Weihnachtsmarkt verkauft.

Anleitung

Material:
Schulgarn 2 verschiedene Farben
Häkelnadel 2,5
Wollnadel
Kleiderbügel
Weissleim
2 Stecknadel 

anschl.

=

anschlagen

Lm

=

Luftmasche

wLm

=

Wende-Luftmaschen

Km

=

Kettenmaschen

M

=

Masche

fM

=

feste Masche

Stb

=

Stäbchen

hStb

=

Halb-Stäbchen

dStb

=

Doppel-Stäbchen

wdh

=

wiederholen

R

=

Reihe oder Runde

 

=

 

 

 

1. Teil (mit der hellen Farbe)

  • anschl 4 Lm. und mit einer Km zu einem Ring schliessen.
  • 3 Lm und nun 3 Stb. in den Ring häkel, 2 Lm und nun 4 Stb wieder in den Ring häkeln.
  • 2 wLm und die Arbeit kehren
  • Nun 4 Stb in diese 2 Lm häkeln (zwischen den 2x 4 Stäb.); 2 Lm.; 4 Stb.; 2 Lm. zum Kehren.

Dies immer so weiter häkeln, bis du die Länge des Kleiderbügel erreicht hast. Zum genauen Hinlegen des gehäkelten Teils kann man diese ein wenig auseinanderziehen, also immer links und rechts und erst dann auf dem Kleiderbügel legen zum Abmessen.

Also ich hatte die Häkelnr. 3 verwendet (hatte kein anderes zur Hand) und kam da so gezählt auf einer Seite mit dem untersten Teil auf 20 Stück. Wenn dies fertig ist, Faden abschneiden und Häkel mit der Schlaufe rausziehen.

2. Teil (mit der dunklen Farbe)

Nun machst du eine Schlaufe und beginnst am besten hier (1. Bild) mit einer festen Masche. (mit Häkel den Faden holen und durch beide Schlaufen ziehen = Einsetzen mit fM.

  • 1. Seite geht die Reihenfolge so:  2 fM, 1 hStb, 1 Stb, 1 dStb in das grosse Loch, wdh
  • 2. Seite das Gegenteil und zwar so: 1 dStb, 1 Stb, 1 hStb, 1 fM, 1 fM; wdh
  • oben und unten  (Ring beim Beginn und in auf der andern Seite in die 2 Lm je 3 fM häkeln.
  • Diese Runde schliessen mit 1 Km

3. Teil (mit der gleichen Farbe)
Diese Runde besteht nur aus Fm und wird wieder mit einer Km geschlossen. Garn abschneiden und Häkli mit Schlaufe rausziehen.

Nun kommt das Zusammennähen. Lege beide Teile aufeinander und am besten steckst du auf beiden Seitenende eine Stecknadell rein zum Heften. Dann nimm einen langen Garnfaden von der Farbe, die du zuletzt verwendest hattest und beginnt die fM auf den gegenüberliegenden Seite zusammenzunähen. Diese Naht wird überigens schöner, als wenn du die beiden Teile zusammenhäkelst.

Wenn nun das Teil so aussieht (Bild), umwickelst du mit der gleichen Farbe wie das Zusammennähen den Kleiderhaken. Damit der Anfangfaden auch wirklich hält und nicht runterrutscht, streichst du ein wenig Weissleim auf den Anfang und beginnst so ihn zu umwickeln. (Bild) Bist du unten angekommen, genügend Faden abschneiden und den Kleiderbügel übers Kreuz das Garn ziehen und verknoten.

Schaue bei dieser Gelegenheit auch, ob du alle Fäden vom Einsetzen beim Wechsel der Farbe, die du vorher überhäkelt hast auch abgeschnitten hast. Du kannst sonst diese Schlussfäden statt einfach überhäkeln auch selbstverständlich vernähen.

Nun steckst du den Kleiderbügel in diese Hülle und steckst das Gehäkelt in der Mitte oben beim Bügel von beiden Seiten fest. Nun nähst du diese beiden Teile weiter fertig zusammen. Die Stecknadel kannst du nachher wieder rausnehmen und der Schlussfaden noch vernähen.

So, ist es nicht ein toller Kleiderbügel geworden? *lach*  Grüsse Veilchen

 

 

 <--- zurück zu nützlichem Häkeln                 Home --->

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Besucherstatistik

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!